Vorlesetag am 17.11.2017

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetags der Stiftung Lesen durften wir Frau Englert und Herrn Schreck als Vorleser in der Schule begrüßen. Die erste Klasse bekam die Geschichte „Dumme Gans – Blöde Ziege“ von Isabel Abedi zu hören.

Beide Tiere sind eigentlich beste Freunde, aber dann kommt es zum Streit. Im Bilderbuch ist der Streit sowohl aus der Sicht der kleinen Gans geschildert als auch ihrer Freundin, der kleinen Ziege. Die Wut der beiden aufeinander ist aber zum Glück schnell verraucht und am Ende vertragen sich die Streithähne wieder!

Die zweite Klasse beschäftigte sich mit dem Buch „Mutig, mutig“ von Lorenz Pauli.

Aus Langeweile denken sich Schnecke, Frosch und Maus gefährliche Mutproben aus. Als der Spatz an der Reihe ist, trippelt er hin und her, zögert ein bisschen und sagt schließlich: „Ich mach nicht mit!“ - „Ja, das ist wahrer Mut!“, jubeln die Freunde. Den Kindern wurde schnell klar: Es braucht Mut, nein zu sagen!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren beiden Vorlesern und hoffen, dass sich gerade in der nahenden Adventszeit viele „Großen“ die Zeit nehmen, den Kindern schöne Geschichten vorzulesen!

Känguru – Mathematik - Wettbewerb 2018

Wieder beteiligte sich die Grundschule Mönchberg am weltweiten Mathematikwettbewerb „Känguru“ der Humboldt-Universität zu Berlin. Am 15. März 2018 knobelten 37 Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen an den 24 Aufgaben in einer 75 minütigen Arbeitszeit.              

In einer Feierstunde am 27. April 18 kamen die Dritt- und Viertklässler zusammen, um die Teilnehmer zu würdigen.                                             

Die Spitzenreiter der 3. Klasse sind Matilda Rein, 3a, Greta Hammer, 3a, Erik Hörnig, 3a, Ronja Janetschek, 3b, und Marco Pilger, 3a. Für ihre gute Leistung bekam Matilda einen 3. Preis.                                           

In der 4. Klasse führt Maximilian Miltenberger, 4a, die Riege der Supertüftler an. Auch er wurde zusätzlich mit einem 3. Preis belohnt. Ihm folgen Lena Baier, 4a, Lina Hagel, 4a, die drei punktgleichen Matteo Bohn, 4a, Felix Reichert, 4b und Franziska Robanus, 4b, und Tim Reinfurt, 4a.                        Matilda erhielt das Känguru-T-shirt für 11 in Folge richtig gelöste Aufgaben.  Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde, ein Känguruheft und ein Knobelspiel.                                                                                          

Frau Prothmann lobte als Rektorin alle Teilnehmer für ihren Mut sich an diesem anspruchsvollen Wettbewerb beteiligt zu haben, und dankte Frau Mohr für die Betreuung des Wettbewerbs.