Die Klasse 4a zu Besuch beim Bürgermeister

Am Mittwoch, den 25.10.2017 machte sich die Klasse 4a auf den Weg Richtung Rathaus. Dort erwartete uns der Bürgermeister Herr Zöller ganz persönlich. Er nahm sich die Zeit, uns passend zu unserem Thema im Heimat- und Sachunterricht einen Einblick in die Arbeit der Gemeinde zu geben. Zuerst bekamen wir eine Führung durch das ganze Rathaus und durften unsere Köpfe in jedes Zimmer stecken. Dort haben wir mehr über die Aufgabenbereiche der einzelnen Mitarbeiter erfahren. Bei unserem Rundgang klärten sich schon einige Fragen, die wir uns im Voraus überlegt hatten.

Nachdem wir das Neue Rathaus genauer unter die Lupe genommen hatten, begaben wir uns ins Alte Rathaus. Dort standen der Besuch des Heimatmuseums und des aktuellen Sitzungssaales auf dem Programm. Aufregend war es, als Herr Zöller die Glocke läutete, um zu signalisieren, das besonderer Besuch im Rathaus ist.

Anschließend erhielten wir im Trausaal eine willkommene Stärkung. Hier durften wir Herrn Zöller abschließend mit unseren Fragen löchern. Dabei drehte es sich zum Beispiel um die Arbeit als Bürgermeister. Auf die Frage, ob das Rathaus der schönste Ort für ihn sei, antwortete er ganz klar: „Das Rathaus ist der schönste Arbeitsplatz, den ich je hatte. Der schönste Ort ist bei meiner Familie.“

Auf unserem Rückweg warfen wir noch einen kurzen Blick ins ehemalige Gefängnis von Mönchberg.

Auf diesem Weg bedanken wir uns noch einmal bei unserem Bürgermeister für seine ganz persönliche Führung durch das Rathaus!

Känguru – Mathematik - Wettbewerb 2018

Wieder beteiligte sich die Grundschule Mönchberg am weltweiten Mathematikwettbewerb „Känguru“ der Humboldt-Universität zu Berlin. Am 15. März 2018 knobelten 37 Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen an den 24 Aufgaben in einer 75 minütigen Arbeitszeit.              

In einer Feierstunde am 27. April 18 kamen die Dritt- und Viertklässler zusammen, um die Teilnehmer zu würdigen.                                             

Die Spitzenreiter der 3. Klasse sind Matilda Rein, 3a, Greta Hammer, 3a, Erik Hörnig, 3a, Ronja Janetschek, 3b, und Marco Pilger, 3a. Für ihre gute Leistung bekam Matilda einen 3. Preis.                                           

In der 4. Klasse führt Maximilian Miltenberger, 4a, die Riege der Supertüftler an. Auch er wurde zusätzlich mit einem 3. Preis belohnt. Ihm folgen Lena Baier, 4a, Lina Hagel, 4a, die drei punktgleichen Matteo Bohn, 4a, Felix Reichert, 4b und Franziska Robanus, 4b, und Tim Reinfurt, 4a.                        Matilda erhielt das Känguru-T-shirt für 11 in Folge richtig gelöste Aufgaben.  Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde, ein Känguruheft und ein Knobelspiel.                                                                                          

Frau Prothmann lobte als Rektorin alle Teilnehmer für ihren Mut sich an diesem anspruchsvollen Wettbewerb beteiligt zu haben, und dankte Frau Mohr für die Betreuung des Wettbewerbs.