Neues aus der Schule: historische Ortsbegehung

 Ein großes Ereignis wirft seine Schatten voraus: Im Mai 2017 begeht ganz Mönchberg die 650-Jahrfeier zur Markterhebung. Aus diesem Anlass zeigte Herr Miltenberger vom Heimat- und Geschichtsverein Vertreterinnen des Elternbeirates, dem Lehrerkollegium und einer Abordnung des Kindergartens historische Stätten im Ort und erläuterte Wichtiges zur Mönchberger Geschichte.

 Auf dem kurzweiligen Rundgang spannte Herr Miltenberger den Bogen von der Ortsmauer, die von ihrem Umriss her einem Wappenschild nachempfunden wurde, über viele interessante Stationen wie die Judengasse, das Haus der Töpferfamilie Neff, den beiden Toren, dem Hirtenhaus bis hin zur barocken Pfarrkirche, um nur einige highlights zu nennen. Damit das geballte Wissen auch verdaut werden konnte, fand der Rundgang im historischen Gasthaus „Zum Rad“ mit einer gemütlichen Einkehr seinen Abschluss.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unseren kompetenten Fremdenführer, dessen Wissen wir hoffentlich genauso anschaulich im Unterricht an unsere Schülerinnen und Schüler weiter geben werden. Auf sein Angebot, im Rahmen der historischen Bildung Klassen durch unseren Ort zu führen und Geschichte für sie lebendig werden zu lassen, kommen wir gerne zurück!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Känguru – Mathematik - Wettbewerb 2018

Wieder beteiligte sich die Grundschule Mönchberg am weltweiten Mathematikwettbewerb „Känguru“ der Humboldt-Universität zu Berlin. Am 15. März 2018 knobelten 37 Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen an den 24 Aufgaben in einer 75 minütigen Arbeitszeit.              

In einer Feierstunde am 27. April 18 kamen die Dritt- und Viertklässler zusammen, um die Teilnehmer zu würdigen.                                             

Die Spitzenreiter der 3. Klasse sind Matilda Rein, 3a, Greta Hammer, 3a, Erik Hörnig, 3a, Ronja Janetschek, 3b, und Marco Pilger, 3a. Für ihre gute Leistung bekam Matilda einen 3. Preis.                                           

In der 4. Klasse führt Maximilian Miltenberger, 4a, die Riege der Supertüftler an. Auch er wurde zusätzlich mit einem 3. Preis belohnt. Ihm folgen Lena Baier, 4a, Lina Hagel, 4a, die drei punktgleichen Matteo Bohn, 4a, Felix Reichert, 4b und Franziska Robanus, 4b, und Tim Reinfurt, 4a.                        Matilda erhielt das Känguru-T-shirt für 11 in Folge richtig gelöste Aufgaben.  Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde, ein Känguruheft und ein Knobelspiel.                                                                                          

Frau Prothmann lobte als Rektorin alle Teilnehmer für ihren Mut sich an diesem anspruchsvollen Wettbewerb beteiligt zu haben, und dankte Frau Mohr für die Betreuung des Wettbewerbs.