Wichtige Informationen für alle Eltern

Bitte genau lesen!

Sehr geehrte Eltern,

am Montag, den 27. Mai, beginnt die Projektwoche zum Schulfest bzw. Musical „Wakatanka“.

Von Montag bis Mittwoch finden die gemeinsamen Proben in der VfL-Halle statt, in denen die Beiträge aller Klassen, des Schulchors, der Theater-AG, der Klavierschüler, der Bläserklasse sowie des Orchesters zusammengefügt werden.

Der Unterricht beginnt wie gewohnt. Die einzelnen Klassen laufen mit ihren Lehrkräften in die VfL-Halle und nach Ende der Probe zurück zur Schule. Dort findet je nach Stundenplan die 5. und 6. Std. statt oder die Kinder gehen/fahren nach Hause.

Pause:

Bitte geben Sie Ihrem Kind einen extra Beutel / Tüte / Tasche mit dem Pausenbrot und einem Getränk mit, dass wir in der VfL-Halle Pause machen können. Der Bäcker wird zur VfL-Halle bestellt.

Unterrichtsende:

Der Unterricht endet für alle Klassen von Montag bis Mittwoch nach Stundenplan.

Der Schwimmunterricht in der 3b am Mittwoch entfällt.

Busfahrer:

Die Röllbacher Klassen 1b und 2b fahren mit ihren Lehrkräften ca. um 8.15 Uhr nach Mönchberg und gegen 11.30 Uhr am Montag und Mittwoch ab Schule zurück nach Röllbach. Sie steigen am Engel und an der Hauptstraße aus. Wer in der Mittagsbetreuung angemeldet ist, geht direkt nach den Proben in die MB. Am Dienstag bleiben die Kinder in Mönchberg und besuchen wie gewohnt in der 5. und 6. Std. den Ethik- und Religionsunterricht. 

Mittagsbetreuung:

Die Mittagsbetreuung findet ebenfalls wie üblich statt. Dort sind zusätzlich einige Aktionen zum Thema Indianer geplant.

Schulfest / Aufführung „Wakatanka“ am Freitag: 31.05.:

Der Unterricht endet am Freitag für alle Klassen um 11.30 Uhr, in Röllbach um 11.20 Uhr. Der Bus nach Röllbach und Schmachtenberg fährt ca. 11.40 Uhr. Die Mittagsbetreuung findet wie gewohnt statt. Bei Bedarf kann Ihr Kind auch direkt mit den Betreuerinnen um 13.30 Uhr zur Aufführung in die VfL-Halle gehen. Bitte teilen Sie das jedoch gesondert der Leiterin der Mittagsbetreuung, Caroline Isienyi mit. Danke.

Es genügt, wenn die Kinder gegen 13.45 Uhr in der VfL-Halle erscheinen. Es wäre schön, wenn sie ein bisschen als Indianer/Indianerin oder Cowboy/Cowgirl verkleidet und evtl. geschminkt  kommen könnten: Stirnbänder, Federschmuck, Cowboyhüte, bitte keine Feuerwaffen!

Anwesenheitspflicht der Schulkinder:

Da es sich um eine schulische Veranstaltung handelt und die Kinder für beide Aufführungen gebraucht werden, besteht Anwesenheitspflicht der Kinder bis zum Ende der zweiten Aufführung, also gegen 17 Uhr. Bitte bilden Sie nach Bedarf Fahrgemeinschaften von Röllbach und Schmachtenberg zur Veranstaltung und zurück.

Pausen zwischen den Aufführungen – Bewirtung durch den Elternbeirat:

Zwischen den beiden Aufführungen wird es eine Pause geben, in der die Kinder essen und trinken können. Während der Aufführungen ist kein Verkauf! Die Straße vor der VfL-Halle wird an dem Nachmittag gesperrt sein, so dass die Schulkinder ihrem Bewegungsbedarf in der Pause nachkommen können.

Fortgeschrittene Bläserklassenkinder und Solisten:

Hier ergehen evtl. nochmal gesonderte Informationen, wann die Kinder vor Ort sein sollen.

Wir freuen uns alle sehr auf „Wakatanka“. Es wird sicher ein unvergessliches Erlebnis werden, wenn so viele Akteure und Musiker so verschiedener Generationen, Orte, Vereine … zusammenwirken. „Hough Wakatanka!“

Sollten Sie irgendwelche Fragen haben, so rufen Sie einfach in der Schule an. Achten Sie bitte auch auf evtl. kurzfristige Einträge in den Hausaufgabenheften der Kinder.

Herzliche Grüße

Margot Prothmann, Schulleitung

Besuch in der 4b zum Vorlesetag

In die Klasse 4b kam am Vorlesetag zur Freude aller Kinder  ihre frühere Klassenlehrerin Frau Schwab. Sie las das Bilderbuch  „Ab heute sind wir cool“ von Susann Opel-Götz vor. Es gab nach dem Vorlesen Zeit zum Gespräch über echtes Cool-Sein und zum Malen.

Vorlesetag

Am 15. November standen die Klassenzimmertüren der Grundschule Mönchberg/Röllbach für viele Besucher offen: Mamas, Bürgermeister und Stellvertreter, eine ehemalige Kollegin…denn: Es war Vorlesetag! „Lesekompetenz gilt als zentral für den Bildungserfolg. Der bundesweite Vorlesetag ist seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November und gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands“ (siehe Artikel im Main-Echo vom 15.11.2019). Herzlichen Dank an dieser Stelle an alle Vorleser, die sich Zeit für uns genommen haben!

Frau May, die sich schon in der ersten Klasse als Lesepatin engagierte, las den Kindern der Klasse 2a das Bilderbuch „Vom Löwen, der nicht schreiben konnte“ vor. Ein Löwe verliebt sich in eine Löwin, hat aber ein Problem – die Löwin ist gebildet und kann lesen und schreiben – er jedoch nicht. Er möchte ihr einen Brief zukommen lassen und befiehlt verschiedenen Tieren, diesen Brief zu schreiben. Dies geht gründlich schief…und wie endet die Geschichte? Am besten selber lesen!

Die Schülerinnen und Schüler der 2a verfolgten die Erlebnisse des Löwen sehr gespannt und erlasen den Text auch noch einmal gemeinsam. Anschließend bastelten die Kinder Löwen aus Papier. Stolz wurde diese Erinnerung an einen besonderen Vormittag mit nach Hause genommen.

M. Staudter

Der erste Wandertag der Klasse 1a

Unser erster Wandertag führte uns zur Schutzhütte im Mönchberger Wald. Auf dem Weg dorthin sammelten wir schöne bunte Herbstblätter, viele Esskastanien, Tannenzapfen und Baumrinde. Nach einer kleinen Stärkung legten wir in Gruppen Naturmandalas auf den Waldboden, die wir stolz der ganzen Klasse präsentierten.
Auf dem Rückweg zur Schule entdeckten wir weitere interessante Bäume und Pilze. Unser Wandertag hat richtig viel Spaß gemacht!