Schulhund „Enzo“ zu Besuch in der Klasse 1b

Nach den Faschingsferien besuchte uns Frau Sauerstein aus Röllbach mit ihrem Hund „Enzo“.

Frau Sauerstein ist eine erfahrene Hundeführerin und ehrenamtliches Mitglied des Vereins „Kind und Hund“. Dieser hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern die Angst vor Hunden zu nehmen und den richtigen Umgang mit den Vierbeinern zu üben. Wie verhalte ich mich, wenn ich einem Hund zum ersten Mal begegne? Wie nehme ich ohne Gefahr Kontakt mit ihm auf? Wie schütze ich mich, wenn ein unbekannter Hund auf mich zukommt? All diese Fragen der Kinder wurden im praktischen Sicherheitstraining geklärt. 

Nur gutmütige und wesensfeste Hunde eignen sich zum „Schulhund“. So blieb „Enzo“ ganz ruhig und geduldig, als die Kinder der 1b ihn streichelten und ihn mit „Leckerlis“ belohnten. Die Kinder lernten, dass Hunde unterschiedlich reagieren und nicht jeder Hund freundlich gegenüber Menschen ist. Sie durften ausprobieren, wie man sich verhält, wenn man auf der Straße einem Hund begegnet oder wie man sich vorsichtig einem Hund nähert.

In dieser besonderen Unterrichtsstunde lernten die Kinder viel über den verantwortungsvollen Umgang mit einem Haustier und erhielten wertvolle Tipps zu ihrem eigenen Schutz. Ein herzliches Dankeschön noch einmal von uns allen an Frau Sauerstein.