Mitwirken in unserer demokratischen Gesellschaft

Zum Thema „Demokratie“ erforschten die 18 Schülerinnen und Schüler der Klasse 4b in ihren Familien, wer sich in Vereinen und Organisationen einsetzt und mitwirkt.

Die Nachforschungen ergaben ein buntes Panorama von Aktivitäten für ein gutes Miteinander in unserer Gesellschaft.

  1. Von den 18 Schülerinnen und Schülern
  • sind 7 Jungen im Fußballverein
  • sind 6 Mädchen im TuS Röllbach (Turnen und Tanzen)
  • ist ein Mädchen beim Kunstradfahren in Mönchberg
  • ist ein Junge bei der Jugendfeuerwehr
  • musizieren 6 Mädchen und Jungen in Musikvereinen und Bläserklasse (Trompete, 2mal Querflöte, Klarinette, Saxophon, Schlagzeug)
  • ist ein Junge beim Judo in Elsenfeld
  • spielen 4 Kinder Tennis bei Weiß-Blau Mönchberg
  • spielt ein Mädchen Tischtennis
  • tanzen zwei Mädchen im Tanzverein Trennfurt, bzw. Großheubach
  1. Von den Schülereltern und –großeltern engagieren sich als Mitglieder oder in einem Amt, bzw. in einer Funktion
  • ein Bürgermeister und Vorsitzender der CSU Ortsgruppe Röllbach
  • ein Vorsitzender der Ortsgruppe des Bayerischen Bauernverbandes
  • ein Feuerwehrkommandant und ein weiteres Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Röllbach
  • ein Vorsitzender des Musikvereins Mönchberg
  • zwei Klassenelternsprecherinnen
  • ein Elternbeiratsmitglied
  • eine Gemeinderätin
  • eine Pfarrgemeinderätin
  • eine Betriebsrätin
  • eine Übungsleiterin
  • eine Leiterin des Kinderturnens
  • eine Dirigentin und Schriftführerin des Spielkreises Leidersbach/Roßbach
  • eine 2. Vorsitzende des Tennisvereins Weiß-Blau Mönchberg
  • ein Sport- und Jugendwart des Tennisvereins und 7 aktive Tennisspieler
  • ein Mitglied des Schützenvereins
  • drei Personen singen in Gesangvereinen
  • ein Fußballtrainer für die Jugend und 4 weitere aktive Fußballspieler
  • zwei aktive Tischtennisspieler
  • eine Tänzerin bei der Dance Factory
  • 9 Personen spielen Instrumente in Musikvereinen

Wandertag der Klasse 2a

Am Donnerstag, den 23.09.2021 brach die Klasse 2a zu einem herbstlichen Wandertag auf.                          

Unsere Elternbeiratsvorsitzende, Claudia Kafurke (danke an dieser Stelle, dass du dir Zeit für uns genommen hast!), führte uns durch das Aubachtal zur Schutzhütte. Von dort ging es nach einer ausgiebigen Rast - vorbei an der Geflügelzuchtanlage - zur Schule zurück. War es morgens noch empfindlich kühl, so strahlte gegen Mittag eine warme Herbstsonne vom Himmel. Das letzte Wegstück fiel entsprechend schwer, ging es doch bergauf und viele waren müde vom Laufen, Spielen und Naturmaterialien sammeln. Aus diesen Materialien baute jedes Kind – entweder alleine oder mit Partner – ein kleines Kunstwerk.

Unsere Praktikantin Sandra hatte die schwierige Aufgabe, die erschöpften Wanderer zu motivieren, den Anschluss nicht zu verlieren 😊. Herzlichen Dank auch an dich für deine Geduld!

 

   

 

 

  

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.