Grundschule Mönchberg 

-Schulprofil Inklusion-

Die Schule Mönchberg ist eine Grundschule, die von den Schülern und Schülerinnen aus den Gemeinden Mönchberg mit Ortsteil Schmachtenberg und Röllbach von der ersten bis zur vierten Jahrgangsstufe besucht wird.

Im Hauptgebäude in Mönchberg werden 6 Klassen unterrichtet. Es beherbergt neben den Klassenzimmern die Schulverwaltung, die Fachräume (Werken, Handarbeit, Turnhalle) und die Räumlichkeiten für die Mittagsbetreuung. Für die Pausen stehen großzügige Rasen- und Spielflächen mit Klettergerüst, Lauf- und Ruhezonen zur Verfügung.

In der Außenstelle in Röllbach sind 2 weitere Klassen untergebracht.

Die Schule ist gut mit aktuellen Lehr- und Lernmitteln, sowie mit modernster Computertechnik in allen Klassen ausgestattet. Von der 1. Klasse an wird das Lernen am Computer in den Unterricht mit einbezogen. In den 3. und 4. Klassen findet regelmäßiger Schwimmunterricht im Hallenschwimmbad Wörth statt.

Auf musische Bildung wird an der Schule großen Wert gelegt. Theaterbesuche, Workshops mit Künstlern, Führungen durch Kunstausstellungen etc. ergänzen das unterrichtliche Pflichtangebot. Eine Bläserklasse, die von den Musikvereinen Mönchberg und Röllbach unterstützt wird, bietet den Schülern die Möglichkeit ein Instrument  bei qualifizierten Musiklehrerinnen-  und Lehrern zu erlernen und bei ausgewählten Auftritten ihr Können in der Gruppe zu Gehör  zu bringen.

Die Volksschule Mönchberg bietet für ihre Schüler und Schülerinnen eine erweiterte Mittagsbetreuung bis 15.30 Uhr an, so dass die Betreuung von Kindern bis in den Nachmittag hinein gewährleistet ist. Darüber hinaus können mit fachkundiger Unterstützung in dieser Zeit auch die Hausaufgaben angefertigt werden.

Um frühzeitig eventuell auftauchender Probleme entgegen zu wirken, helfen eine Schulsozialarbeiterin und Sonderschullehrer den Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern.

Seit September 2012 ist die Grundschule Mönchberg „Schule mit dem Profil Inklusion“.

 

 

Pflanzenverkauf

Beim Pflanzenverkauf zum Valentinstag am 7. Februar 2019 kamen 150€ zusammen. Die Klasse 4a mit ihrer Lehrerin Frau Mohr freut sich über das gute Geschäft im Schulhaus. Der Erlös geht in diesem Jahr passend zum Volksbegehren "Rettet die Bienen" an den Landesbund für Vogelschutz (LBV).

 

Ein interessanter Vormittag mit dem Bürgermeister im Rathaus

Gleich am ersten Schultag nach den Weihnachtsferien, am 07. Januar 2019, ging  unsere Klasse 4a zum Rathaus in Mönchberg. Dort begrüßte uns Bürgermeister Thomas Zöller. Er führte uns im ganzen Gebäude herum, zeigte uns die einzelnen Bereiche und Büros und wo die verschiedenen Ämter und die Kämmerei sind. Wir durften den Sachbearbeitern Fragen stellen und sie beantworteten sie uns. Der Bürgermeister selbst erklärte uns, dass im Rathaus früher die Schule war und er erzählte uns, ab wann er Leuten persönlich zum Geburtstag gratuliert und Geschenke verteilt. Danach gingen wir in den Trauungssaal im alten Rathaus gegenüber. Dort bekamen wir eine Kleinigkeit zu essen und etwas zu trinken. Schließlich interviewten wir Herrn Zöller mit Fragen, die wir uns selbst ausgedacht hatten. Er beantwortete sie alle sehr genau und geduldig. Wir erfuhren z.B., dass er schon seit dem 01.05.2008 Bürgermeister ist und auch weiterhin Bürgermeister bleiben möchte.

Dann gingen wir zum Sitzungssaal, anschließend durften wir noch ins Museum. Dort läuteten wir sogar mit der alten Rathausglocke. Zum Abschluss sahen wir das Gefängnis.

Der Ausflug hat allen gut gefallen. Er war sehr interessant und lehrreich.

(Matilda, Milan, Greta, Nils, Suada, Erik H., Antonia)