Grundschule Mönchberg 

-Schulprofil Inklusion-

Die Schule Mönchberg ist eine Grundschule, die von den Schülern und Schülerinnen aus den Gemeinden Mönchberg mit Ortsteil Schmachtenberg und Röllbach von der ersten bis zur vierten Jahrgangsstufe besucht wird.

Im Hauptgebäude in Mönchberg werden 6 Klassen unterrichtet. Es beherbergt neben den Klassenzimmern die Schulverwaltung, die Fachräume (Werken, Handarbeit, Turnhalle) und die Räumlichkeiten für die Mittagsbetreuung. Für die Pausen stehen großzügige Rasen- und Spielflächen mit Klettergerüst, Lauf- und Ruhezonen zur Verfügung.

In der Außenstelle in Röllbach sind 2 weitere Klassen untergebracht.

Die Schule ist gut mit aktuellen Lehr- und Lernmitteln, sowie mit modernster Computertechnik in allen Klassen ausgestattet. Von der 1. Klasse an wird das Lernen am Computer in den Unterricht mit einbezogen. In den 3. und 4. Klassen findet regelmäßiger Schwimmunterricht im Hallenschwimmbad Wörth statt.

Auf musische Bildung wird an der Schule großen Wert gelegt. Theaterbesuche, Workshops mit Künstlern, Führungen durch Kunstausstellungen etc. ergänzen das unterrichtliche Pflichtangebot. Eine Bläserklasse, die von den Musikvereinen Mönchberg und Röllbach unterstützt wird, bietet den Schülern die Möglichkeit ein Instrument  bei qualifizierten Musiklehrerinnen-  und Lehrern zu erlernen und bei ausgewählten Auftritten ihr Können in der Gruppe zu Gehör  zu bringen.

Die Volksschule Mönchberg bietet für ihre Schüler und Schülerinnen eine erweiterte Mittagsbetreuung bis 15.30 Uhr an, so dass die Betreuung von Kindern bis in den Nachmittag hinein gewährleistet ist. Darüber hinaus können mit fachkundiger Unterstützung in dieser Zeit auch die Hausaufgaben angefertigt werden.

Um frühzeitig eventuell auftauchender Probleme entgegen zu wirken, helfen eine Schulsozialarbeiterin und Sonderschullehrer den Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern.

Seit September 2012 ist die Grundschule Mönchberg „Schule mit dem Profil Inklusion“.

 

 

Wandertag der Klasse 1a

Am Donnerstag, den 11.10.2018, machten wir uns bei sonnigem Herbstwetter auf zum ersten Wandertag als Schulkinder! Begleitet wurden wir von Frau Do Nascimento und Frau Arnold, die uns ortskundig den Weg zeigte – vielen Dank dafür! Ziel war die Mönchberger Schutzhütte, die wir nach gut einer Stunde erreichten. Obwohl es stetig bergauf ging, hielten die Kinder tapfer mit. Das Sammeln von bunten Blättern, Eicheln, Kastanien und Bucheckern machte viel Spaß und auch einige Trinkpausen erleichterten den Anstieg. An der Schutzhütte wurde erst einmal Pause gemacht und danach ausgiebig gespielt. Der Heimweg bergab über die „Gasleitung“ fiel bei herrlichem Sonnenschein leicht und bot einen tollen Blick. Alle waren sich einig: Das war ein abwechslungsreicher Schultag im Wald!

 

Die 4. Klassen bei der Verkehrsschule.

Die 4. Klassen erfahren den "toten Winkel".