„Bunter Morgen“ der Röllbacher Klassen

 Fröhlich in den Tag starteten die Schülerinnen und Schüler der beiden Röllbacher Klassen 1b und 2b am Freitag vor den Faschingsferien.

 In wunderschönen Kostümen und toll geschminkt von ihren Betreuerinnen Frau Buhleier und Frau Grimm versprühten die „Dancing Kids“ schon um 8.00 Uhr gute Laune und legten einen schwungvollen Einhorn-Tanz aufs Parkett. Ohne eine Zugabe ließen die kleinen Zuschauer die Mädchen nicht gehen.

Des Weiteren standen Gedichtvorträge, ein Stabspiel und Faschingslieder auf dem Programm. Der flotte „Macarena“ der 2b lud geradezu zum Mittanzen ein und am Ende wollten die Kinder gar nicht mehr aufhören. So wurden kurzerhand noch einige Faschingshits und eine Polonaise durchs Schulhaus angehängt.

Hüpfend und mit gut trainierten Lachmuskeln ging es über in den Schulalltag.

Eines konnten wir Lehrkräfte wieder einmal feststellen: Gemeinsames Singen, Tanzen und Lachen machen munter und wach fürs Lernen.

Und es regt auch den Appetit an: Beim anschließenden Pausenverkauf der von den Eltern gespendeten Leckereien gingen Wurstbrote und Kuchen weg wie warme Semmeln.

 „Es war lustig und mir hat alles sehr gut gefallen“, meinte Oskar. Mit dieser Einschätzung war er sicherlich nicht alleine.

                                                                                                            M. Weigel