Information zur Mittagsbetreuung an der Grundschule Mönchberg       

 für das Schuljahr 2022/23

Die Mittagsbetreuung ist ein Lebensraum, in dem Ihr Kind nicht nur die Hausaufgaben erledigen und beaufsichtigt werden soll, sondern auch soziale Erfahrungen sammeln kann. Die Gestaltung der gemeinsamen Zeit ist daher abgestimmt auf die Bedürfnisse der Kinder nach dem Ende eines (anstrengenden) Unterrichts­vormittages. Die Zeit in der Mittagsbetreuung ist nicht nur arbeitsbetont, sondern es stehen Entspannung und Erholung, freie Aktivität und Kommunikation im Vordergrund. Auch den Bedürfnissen nach Ruhe und Rückzug versuchen wir im Rahmen der räumlichen Gegebenheiten Rechnung zu tragen. Die Kinder sollen sich wohl und geborgen fühlen.
Hierzu gehören auch das Erarbeiten von für alle Kinder verbindlichen Gruppenregeln, die den Kindern helfen, sich zu orientieren, ihre individuellen Möglichkeiten zu entdecken und das soziale Miteinander zu üben.

Träger
Der Markt Mönchberg hat die Trägerschaft für die Mittagsbetreuung.

Räumliche Ausstattung
Die Räume der Mittagsbetreuung befinden sich im unteren Teil der sanierten Schule und bestehen aus zwei nebenstehenden Räumen, die bis Anfang 2020 als Beschäftigungs- und Spielzimmer und für das gemeinsame Mittagessen genutzt wurden. Die Hausaufgaben­betreuung fand in drei separaten Klassenräumen statt. Des Weiteren konnten nach Unterrichts­schluss je nach Verfügbarkeit Turnhalle, Fußballplatz und Pausenhof genutzt werden. Die Ausstattung entspricht weitgehend den Bedürfnissen nach freizeitpädagogischen Gesichtspunkten. Aufgrund der veränderten Situation seit Beginn der Pandemie im März 2020 werden die Kinder allerdings derzeit im Anschluss an den Präsenzunterricht gemäß Hygienekonzept in Kleingruppen und hauptsächlich in den Klassenzimmern von den MitarbeiterInnen der  Mittagsbetreuung betreut. In diesen festen Kleingruppen werden die Hausaufgaben erledigt und Beschäftigungsangebote gemacht. Darüber hinaus versuchen wir dem Bewegungsdrang der Kinder nach den Unterrichts-stunden mit möglichst viel Freispielzeit auf dem Schulhof entgegenzukommen. Ob und wann wir wieder zur ursprünglichen Form der Mittagsbetreuung zurückkehren oder weiterhin in Klein-gruppen in den Klassenzimmern betreuen werden, ist zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht abzusehen.

Zeiten
Die Betreuung findet während der Schulzeit täglich von 11.30 Uhr bzw. nach Unterrichtsschluss bis 14.00 Uhr, die verlängerte Mittagsbetreuung bis 15.30 Uhr statt. Abweichungen werden den Erziehungsberechtigten rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Personal
Die Kinder werden von erfahrenem Personal betreut, die Erfahrung und Freude im Umgang mit Grundschulkindern haben und sich regelmäßig austauschen und fortbilden. Darüber hinaus ist eine pädagogische Fachkraft als Leitung für alle Mitarbeiterinnen und Eltern Ansprechpartner für alle Belange pädagogischer und organisatorischer Art.

Das Team (Stand April 2022):

Isienyi, Caroline (Diplom-Sozialpädagogin (FH):     Pädagogische Leitung

Bönisch, Maria

Kafurke, Claudia  

Mahfoudh, Khiareddine                                                       

Maniura, Jessica

Miltenberger, Marina

Steiniger, Susanne

                                                                               

Hausaufgabenbetreuung
Die Kinder werden z.Z. in Kleingruppen von jeweils einer/-m BetreuerIn bei den Hausaufgaben unterstützt. Diese überprüft auch die gemachten Hausaufgaben auf Vollständigkeit. Zu ihren Aufgaben gehört nicht, für die Richtigkeit der Hausaufgaben zu garantieren, sondern vielmehr, Hilfestellung zu geben, damit Ihr Kind lernt, möglichst selbstständig seine Aufgaben zu bewältigen. Daher bitten wir Sie, die Vollständigkeit der Hausaufgaben Ihres Kindes deshalb zu Hause auch selbst im Auge zu behalten und das schulische Lernen, soweit es erforderlich ist, zu unterstützen. Die Mittagsbetreuung ist keine Nachhilfe oder pädagogische Einzelbetreuung, sondern sie steht vielmehr unter den Schwerpunkten der Sozialerziehung und Freizeitgestaltung.

Sie als Eltern entscheiden, ob Ihr Kind die Betreuungszeit zum Erledigen der Hausaufgaben nutzen soll oder diese mit Ihnen zusammen zu Hause erledigt.

Essen und Trinken
Seit Beginn der Pandemie war es uns räumlich, personell und organisatorisch leider nicht möglich, ein gemeinsames Mittagessen so anzubieten, dass es den aktuellen Hygienevorschriften an Schulen entspricht. Ab wann dies wieder möglich sein wird, steht noch nicht fest. Geben Sie deshalb bitte Ihrem Kind eine kalte Vesper, evtl. in einer weiteren Brotdose, für die Zeit in der Mittags-betreuung mit! Wasser und ggf. Tee steht den Kindern jederzeit zur Verfügung.

Buchung/Kosten

Die Anmeldung ist für das gesamte Schuljahr verbindlich. Der Beitrag richtet sich nach den von Ihnen gewählten Betreuungszeiten und ist gestaffelt. Bitte geben Sie unbedingt vorab eine Anmeldung bis zum 29. April 2022 ab, wenn Sie die Mittagsbetreuung im kommenden Schuljahr in Anspruch nehmen möchten! Das Anmeldeformular inkl. der aktuellen Beitragstabelle werden Sie rechtzeitig per E-Mail erhalten.

Nach Bekanntwerden des Stundenplans zu Beginn des Schuljahres ist es bis Ende September  möglich, die zuvor gewählten Buchungszeiten anzupassen und endgültig festzulegen.

Danach ist es i.d.R. nicht mehr möglich, die gewählte Buchungszeit (14.00 Uhr/15.30 Uhr) zu ändern!Die Anzahl der Buchungstage kann jedoch bei Bedarf erhöht und Wochentage getauscht werden.

Der Beitrag wird monatlich im Voraus erhoben. Der Markt Mönchberg behält sich als Träger eine jährliche Neukalkulation der Kosten, abhängig von der letztlichen Teilnehmerzahl vor. Geringfügige Preisanpassungen sind daher möglich.

 

Erreichbarkeit

Bei Fragen können Sie gerne Kontakt mit der pädagogischen Leitung unter der Telefonnummer 01525/ 2738756 oder per E-Mail aufnehmen.
Sie erhalten zu Beginn des Schuljahres einen umfassenden Elternbrief mit weiteren Informationen.

Zusammenarbeit
Im Sinne einer bestmöglichen Förderung des Kindes gehört es zum Grundverständnis einer guten Zusammenarbeit mit der Schule, dass Betreuerinnen das Gespräch mit den Lehrkräften suchen und Informationen austauschen. Dies setzt eine entsprechende Einverständniserklärung von Ihrer Seite voraus. Es ist ratsam, dass Sie auch persönlich einmal mit den Betreuerinnen Kontakt aufnehmen. Zu Beginn des Schuljahres wird es einen Elternabend geben, der ebenfalls ein gegenseitiges Kennenlernen ermöglicht.

Sollte ein Kind Anordnungen der Betreuerinnen ständig missachten oder das Sozialverhalten für die Gruppe nicht mehr tragbar sein, kann ein Kind zeitweise oder auf Dauer von der Mittagsbetreuung ausgeschlossen werden. Auch ein Rückstand beim Zahlen der Gebühren kann ein Ausschlussgrund sein.                  

 

Anmeldung

Bitte geben Sie Ihre Anmeldung bis zum 29. April 2022 mit dem beigefügten Formular per Einwurf in den Briefkasten der Schule oder auf dem Postweg ab! Bei Fragen wenden Sie sich bitte jederzeit telefonisch oder per E-Mail an die pädagogische Leitung.

 

 

Wir freuen uns auf Ihr Kind und einen spannenden Schulstart!

 

Das Team der Mittagsbetreuung

 

 

Mittagsbetreuung des Marktes Mönchberg                                    
an der Grundschule Mönchberg                                                                                                                        Schulstr. 2
63933 Mönchberg

Caroline Isienyi (Dipl.Soz.päd.(FH))                             

Pädagogische Leitung     

Tel: 09374/ 902615 Anrufbeantworter               

Büro: 01525 - 2738756                                                                                                                                     

E-mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Internet: www. vs-moenchberg.de/mittagsbetreuung                                                       

Verwaltungsgemeinschaft Mönchberg 

Geschäftsstelle Mönchberg                              Hauptstraße 44                                 63933 Mönchberg

Jutta Fürst

Finanzverwaltung

Tel: 09374 / 97996-17

Fax: 09374 / 97996-5017

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.moenchberg.de

 

Raufen nach Regeln

 Die Kinder der Klasse 3a stehen in einer Reihe an der Trunhallenwand. „Ich brauche gleich deine Hilfe“, sagt unser Coach Lukas Fecher ruhig. 20 Finger schnellen nach oben. Die Kinder tragen routiniert Matten in die Mitte und schieben sie zusammen. „Das ist unsere Arena“, erklärt Lukas. Erwartungsvolles Raunen geht durch die Reihen der Schülerinnen und Schüler.

Wir befinden uns am Ende des Projekts „Raufen nach Regeln“. In der Woche vom 08.11. bis 12.11.2021 nahmen die Kinder der 3. Jahrgangsstufe an diesem Projekt teil – mit großem Erfolg.

Mit Vertrauensübungen fing es an, gefolgt vom Einüben des Stoppzeichens. Die Kinder lernten, wie sie ihrem Gegenüber durch ein lautes „Stopp“ und ein Handzeichen signalisieren können, dass er stehenbleiben soll. Dieses Signal bildete die Grundlage für alle weiteren Übungen.

Nachdem die Grundlagen vorhanden waren, ging es an die ersten körperlichen Übungen. Die Kinder versuchten Knie und Füße ihrer Mitschüler im Laufen zu berühren, ihren Partner aus dem Gleichgewicht zu bringen, über eine Linie zu schieben und im Armdrücken zu besiegen.

In der Mitte der Woche waren die Kinder soweit, erste Raufübungen auf der Matte auszuführen. Mit Großer Begeisterung kippten sie schlafende Kühe um, drehten Schildkröten um und rauften mit Pinguinen – all das, während sie die Grenzen ihres Partners beachteten und sich jederzeit fair an die Regeln hielten. Am Ende der Wochen standen sich die Kinder Eins zu Eins in der „Arena“ gegenüber. Ihr Ziel: Den Partner auf den Boden bringen. Mit Selbstbewusstsein und einer erstaunlichen Professionalität kamen die Schülerinnen und Schüler dieser Aufgabe mit Begeisterung nach.

Trotz der teilweise intensiven Raufereien verletzte sich niemand und es gab keinen Streit, obwohl es bei den Spielen natürlich einen Gewinner und einen Verlierer gab. Dies war den klaren Ritualen und der Wertschätzung des Coaches geschuldet. Vor und nach jeder Runde klatschten sich die Partner ab und stellten sicher, dass beide bereit waren, bevor sie die Übung starteten. Nach einer Rauferei folgte stets die Siegerehrung, bei der beide Kinder ihre Hände gemeinsam in die Luft streckten. Wenn es im ersten Moment bei den „Verlierern“ manchmal auch Enttäuschung gab oder bei den „Gewinnern“ Übermut, so war doch alles nach der Siegerehrung und dem Abklatschen vergessen.

Wir haben während des Projekts viel über uns selbst, aber auch über unsere Klassenkammeraden gelernt. „Ich war überrascht, wie stark ich sein kann“, sagte ein Mädchen am Ende der ersten Raufübungen. „Ich habe gelernt, meine Kraft zu kontrollieren“, fasste eine weitere Schülerin ihre Erfahrungen der Woche zusammen. Auch eine wichtige Erkenntnis, die von vielen Schülerinnen und Schülern genannt wurde: „Ich habe gelernt, dass verlieren nicht schlimm ist“ und „Ich habe gelernt, dass es nur um den Spaß geht.“

Auch nach dem Projekt werden uns die Anreize und die intensiven Erfahrungen begleiten und ein Bestandteil in unserem Schulalltag bleiben.

Wandertag der Klasse 2a

Am Donnerstag, den 23.09.2021 brach die Klasse 2a zu einem herbstlichen Wandertag auf.                          

Unsere Elternbeiratsvorsitzende, Claudia Kafurke (danke an dieser Stelle, dass du dir Zeit für uns genommen hast!), führte uns durch das Aubachtal zur Schutzhütte. Von dort ging es nach einer ausgiebigen Rast - vorbei an der Geflügelzuchtanlage - zur Schule zurück. War es morgens noch empfindlich kühl, so strahlte gegen Mittag eine warme Herbstsonne vom Himmel. Das letzte Wegstück fiel entsprechend schwer, ging es doch bergauf und viele waren müde vom Laufen, Spielen und Naturmaterialien sammeln. Aus diesen Materialien baute jedes Kind – entweder alleine oder mit Partner – ein kleines Kunstwerk.

Unsere Praktikantin Sandra hatte die schwierige Aufgabe, die erschöpften Wanderer zu motivieren, den Anschluss nicht zu verlieren 😊. Herzlichen Dank auch an dich für deine Geduld!

 

   

 

 

  

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.