„Bläserklasse“

    

Musikverein Harmonie Mönchberg

1.Vors. Roland Miltenberger                         

    Musikverein Röllbach

1.Vors. Joachim Hofmann  

                                                            
         

Die Bläserklasse besteht im Rahmen einer Kooperation der Musikvereine Mönchberg und Röllbach in Verbindung mit der Grundschule Mönchberg. 

Diese Instrumente können erlernt werden:

Trompete, Bariton, Posaune, Saxophon, Klarinette, Querflöte, Schlagzeug (nur im Orchester)

Für den Einzelunterricht stehen folgende Instrumentallehrkräfte zur Verfügung:

Klaus Wombacher, Silvia Ackermann, Dominik Giegerich

Das Orchester wird geleitet von Anne Rüttiger. Es besteht eine Kooperation mit der Bläsercombo des Joh. Butzbach Gymnasiums Miltenberg. Fortgeschrittene Bläser können sich beim jährlichen Frühjahrskonzert der Bläsercombo einbringen.

Der Einzel- und Ensembleunterricht findet in der Regel am frühen Nachmittag statt.

Kinder, die die Mittagsbetreuung besuchen, können dadurch meist die Zeit für ihren Instrumentalunterricht nutzen.

Die Teilnehmergebühr beträgt 48 € pro Monat (vorläufig für die nächsten 10 Monate) und beinhaltet die Kosten für den Bläserklassenunterricht, den Registerunterricht (38 €) sowie die Instrumentenmiete (10 €). Bei eigenem Instrument und/oder privatem Unterricht reduziert sich die monatliche Gebühr entsprechend. Die Unterrichtsbeiträge werden in der Regel zum 10. monatlich per SEPA-Lastschrift eingezogen. Dabei fallen pro Jahr zehn Monatsbeiträge an.

Die zur Verfügung gestellten Instrumente sind pfleglich zu behandeln und regelmäßig zu reinigen. Die Instrumente werden vor jeder Ausgabe vonseiten der Bläserklasse geprüft und in einem einwandfreien Zustand an die Mieter übergeben. Schäden, die während der Mietzeit am Instrument auftreten, sind dem Ausbilder unverzüglich zu melden.

Der Unterricht findet in den Schulgebäuden und ausschließlich in den Schulwochen statt.

Klavierunterricht

Unsere Schule erhielt im Frühjahr 2017 aus der „Bechsteinstiftung“ Berlin ein Klavier zur Verfügung gestellt. Es steht im Theaterraum und wird überwiegend für den Chor-  und den Musikunterricht genutzt.

Drei Schüler und eine Schülerin erhalten nun bereits im 2. Jahr Klavierunterricht. Sie werden von Eva-Maria Völker unterrichtet. Die Anmeldung für den Klavierunterricht erfolgt über die Musikschule Obernburg.

Auch hier kann in der Regel das Unterrichtsende der Kinder berücksichtigt werden.

Besuch in der 4b zum Vorlesetag

In die Klasse 4b kam am Vorlesetag zur Freude aller Kinder  ihre frühere Klassenlehrerin Frau Schwab. Sie las das Bilderbuch  „Ab heute sind wir cool“ von Susann Opel-Götz vor. Es gab nach dem Vorlesen Zeit zum Gespräch über echtes Cool-Sein und zum Malen.

Vorlesetag

Am 15. November standen die Klassenzimmertüren der Grundschule Mönchberg/Röllbach für viele Besucher offen: Mamas, Bürgermeister und Stellvertreter, eine ehemalige Kollegin…denn: Es war Vorlesetag! „Lesekompetenz gilt als zentral für den Bildungserfolg. Der bundesweite Vorlesetag ist seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November und gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands“ (siehe Artikel im Main-Echo vom 15.11.2019). Herzlichen Dank an dieser Stelle an alle Vorleser, die sich Zeit für uns genommen haben!

Frau May, die sich schon in der ersten Klasse als Lesepatin engagierte, las den Kindern der Klasse 2a das Bilderbuch „Vom Löwen, der nicht schreiben konnte“ vor. Ein Löwe verliebt sich in eine Löwin, hat aber ein Problem – die Löwin ist gebildet und kann lesen und schreiben – er jedoch nicht. Er möchte ihr einen Brief zukommen lassen und befiehlt verschiedenen Tieren, diesen Brief zu schreiben. Dies geht gründlich schief…und wie endet die Geschichte? Am besten selber lesen!

Die Schülerinnen und Schüler der 2a verfolgten die Erlebnisse des Löwen sehr gespannt und erlasen den Text auch noch einmal gemeinsam. Anschließend bastelten die Kinder Löwen aus Papier. Stolz wurde diese Erinnerung an einen besonderen Vormittag mit nach Hause genommen.

M. Staudter

Der erste Wandertag der Klasse 1a

Unser erster Wandertag führte uns zur Schutzhütte im Mönchberger Wald. Auf dem Weg dorthin sammelten wir schöne bunte Herbstblätter, viele Esskastanien, Tannenzapfen und Baumrinde. Nach einer kleinen Stärkung legten wir in Gruppen Naturmandalas auf den Waldboden, die wir stolz der ganzen Klasse präsentierten.
Auf dem Rückweg zur Schule entdeckten wir weitere interessante Bäume und Pilze. Unser Wandertag hat richtig viel Spaß gemacht!